Lager Fallersleben in Wolfsburg

Während der Proteste für die Schließung des Isolationslagers in Meinersen knüpften FlüchtlingsaktivistInnen aus dem Landkreis Gifhorn wieder neue Kontakte mit den Flüchtlingen aus dem Lager in Fallersleben, welches ca. 35 km entfernt liegt.

Jerry Bagaza, politischer Flüchtling aus Burundi, hat an mehreren Treffen und Konferenzen der bundesweiten Flüchtlingsselbstorganisierung teilgenommen und uns eingeladen, das Lager zu besuchen. Continue reading ‚Lager Fallersleben in Wolfsburg‘

Tolle Aktion! Sollte man in Deutschland auch machen ;)


Nach spontanen Protesten gegen eine Abschiebung ließ die Fluggesellschaft Air France gestern Abend ein Flugzeug von Paris nach Bamako in Mali umkehren und 8 Aktivist_innen der Karawane für Bewegungsfreiheit und selbstbestimmte Entwicklung sowie weitere engagierte Passagiere festnehmen, die nun auf den nächsten Flug warten müssen. Continue reading ‚Tolle Aktion! Sollte man in Deutschland auch machen ;)‘

Stop Deportation

by gaelx, Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Unported Lizenz.

„Die Flucht nach der Flucht“: Interview mit Maissara M. Saeed

von Hannes Opel
Interview mit Maissara von NDR
Maissara M. Saeed, ein Flüchtling aus dem Sudan, steht vor seinem Zimmer in der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig. © ONLINE NDS Fotograf: Hannes Opel Detailansicht des Bildes Ein Flur als Grenzstreifen in der Landesaufnahmebehörde Braunschweig. Europa endet in Braunschweig auf einem langen geraden Flur. Ein Grenzstreifen. Zu beiden Seiten Türen, hinter denen die unterschiedlichsten Nationen liegen. Die Landesaufnahmebehörde (LAB) befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Mars-La-Tour-Kaserne am Rande der Stadt. Continue reading ‚„Die Flucht nach der Flucht“: Interview mit Maissara M. Saeed‘

Arabisch Einladung/ invitation Refugees Conference Hannover

Für das Treffen von Flüchtlingen aus Niedersachsen am Sa, 2. Juli in Hannover, kargah (Zur Bettfedernfabrik 1) folgt unten die Einladung auf Arabisch:

ملتقى اللاجئين منطقة نيدر ساكسن 2 جويلية2011. الساعة : 12:00 . مدينة هانوفر
العنوان : Kargah e.V., Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover-Linden
دعوة

اصدقائي وصديقاتي,
نحن اللاجئون والمساعدون من منطقة غيفورن, نقوم حاليا بزيارة بعض معسكرات اللاجئين لدعوتهم للمؤتمر التنسيقي في 2 جويلية في مدينة هانوفر. خلال هذا اللقاء سنعمل على تقديم أنفسنا لبعضنا البعض, و ننقل إنشغالاتنا و مشاكلنا في كل مناطق المقاطعة, طبيعة مكتب المهاجرين .سندرس كيفية توحيد الجهود و التنسيق ما بين كل لاجئي المقاطعة لمناقشة الأجندة المستقبلية.

تقوم سلطات منطقة جيفورن بتسيير المعسكر الذي يعيش أغلبنا فيه لمدة سنوات عديدة. المعسكر في ماينيرسن ككل المعسكرات الأخرى في مقاطعة نيدر ساكسن يتسم بالعزلة عن بقية المجتمع. الغرف ضيقة و لا نملك أية خصوصية. أغلبنا لا يحصل على الماهية نقدا بل تدفع لنا عن طريق أوراق غوتشاين. ممنوعون من العمل و رعاية صحية جد ضعيفة, مكتب المهاجرين في منطقة جيفورن يتحرش بنا و يهددنا. كل تلاثة أشهر نزور المكتب لتجديد بطاقات الهوية. موظفو المكتب يهددوننا بالترحيل دائما و حرماننا من الماهية. مفروض علينا الإقلمة الجبرية في منطقتنا.مكتب الماجرين يقوم بهذا لكي لا نقوم بفضحه أمام الرأي العام و كشف العنصرية التي نعاني. هدفهم أن لا نتحد ضد هذا الظلم.شامبو لاما أحد لاجى هذه المنطقة , تم تهديده بالترحيل رغم أن له ولد من إمرأة ألمانية. لاما أخبر من طرف السلطات أنهم ينوون ترحيله خلال يومين فقام بالإنتحار, تم ذلك لما وضع رأسه على سكة الحديد, فمر القطار و حطم جمجمته. لاما لم يحتمل تحرش مكتب الهجرة به, التحرش و التهديد الذين نعاني منه يوميا في مقاطعة نيدر ساكسن.

Continue reading ‚Arabisch Einladung/ invitation Refugees Conference Hannover‘

Anzeige nach brutalen Verhörmethoden / Land ermittelt gegen Beamte

Land ermittelt gegen Beamte

Meldung vom Freitag den 20.05.2011

20.05.2011 / Hannoversche allgemeine Zeitung Seite 5 Ressort: NIEDERSACHSEN

NDR- Sendung vom 20. Mai 2011

Hannover. Wegen angeblich aggressiver Vernehmungsmethoden hat die Ausländerbehörde interne Ermittlungen gegen mehrere Beamte und Angestellte in ihrer Außenstelle in Lüneburg eingeleitet. Dem Hauptbeschuldigten wird in einer Strafanzeige vorgeworfen, Anfang April zwei Flüchtlinge aus Dagestan bedroht, beleidigt und genötigt zu haben.
Norbert Heine, Leiter der Landesaufnahmebehörde, bestätigte die Ermittlungen gegenüber dieser Zeitung. „Die Vorwürfe sind schwerwiegend, weitgehend und sehr detailliert. Ich habe in Abstimmung mit dem Innenministerium Ermittlungen aufgenommen.“ Ein Ministeriumssprecher bestätigte das auf Anfrage, wollte sich darüber hinaus aber nicht äußern. Continue reading ‚Anzeige nach brutalen Verhörmethoden / Land ermittelt gegen Beamte‘

Invitation to conference of Refugees from Niedersachsen July 2, 2011, 12:00 o’clock in Hannover

Place of meeting: Kargah e.V., Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover-Linden
Dear friends,
we, refugees from the administrative district of Gifhorn and supporters are actually visiting different Lagers, to invite you, the refugees, to our first coordination meeting on July 2, 2011 to Hannover. During this meeting we want to introduce ourselves and inform each other about the specific problems of each Landkreis (administrative district), Lager or the Ausländerbehörden (Foreigners Office). We want to exchange on our experiences of protest and coordinate our future activities.
The administrative district of Gifhorn runs a refugee camp in Meinersen. Most of us live there for many years. The Lager in Meinersen like other Lagers in Niedersachsen is characterized by isolation from the rest of the society.

Continue reading ‚Invitation to conference of Refugees from Niedersachsen July 2, 2011, 12:00 o’clock in Hannover‘

RINTELNER Asylheime: Sanieren, schließen oder Neubau?

Rinteln (dil). Die Zustände in den beiden Rintelner Unterkünften für Flüchtlinge und Asylbewerber wirken erschreckend. „Die Häuser sind unzumutbar, beide wurden über längere Zeit vernachlässigt“, brachte es Paul-Egon Mense (FDP) bei der Besichtigung durch den Ausschuss für Soziales, Jugend, Frauen und Ausländer am Montag auf den Punkt. Ob gründlich saniert oder ein Neubau ins Auge gefasst werden soll, darüber will der Ausschuss in einer Sondersitzung im August beraten. Bis dahin erwartet er konkrete Vorschläge samt Kosten von der Stadt beziehungsweise der stadteigenen Immobiliengesellschaft GVS.

Mehr hier weiter lesen

14. Mai: Bremer Aktionstag gegen rassistische Sondergesetze

Gegen Isolation und Ausgrenzung – Gleiche Rechte für alle!
Bremer Aktionstag gegen rassistische Sondergesetze.
Sofortiger Stopp der Zwangsunterbringung in Sammellagern!

Samstag, 14. Mai 2011
Demonstration in die City: 12.00 Uhr
Treffpunkt: Heim Ludwig-Quidde-Straße 14 (Hastedt)

Auftaktaktion: Heim Wardamm 117 (Huchting) um 10 Uhr

Hier mehr lesen

Niedersächsische Flüchtlingeskonferenz in Hannover,

Einladung zum Treffen der Flüchtlinge in Niedersachsen
Termin: 2. Juli 2011
Ort: kargah e.V., Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover-Linden

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir Flüchtlinge aus dem Landkreis Gifhorn und unsere UnterstützerInnen besuchen zurzeit verschiedene Lager, um die Flüchtlinge (also Euch) zu unserem Vernetzungstreffen am 2. Juni 2011 nach Hannover einzuladen. Bei diesem Treffen wollen wir uns gegenseitig kennenlernen, uns über die Situation der Flüchtlinge in den jeweiligen Landkreisen, Lagern und bei den Ausländerbehörden austauschen.Wir wollen über unsere Erfahrungen mit den bisherigen Protesten berichten und unsere zukünftigen Aktivitäten koordinieren.

Der Landkreis Gifhorn betreibt eine Gemeinschaftsunterkunft in Meinersen, wo die meisten von uns seit vielen Jahren leben. Unser Lager in Meinersen, wie auch die meisten anderen Lager in Niedersachsen, ist gekennzeichnet durch Isolation vom Rest der Gesellschaft, sowie durch beengte Wohnverhältnisse ohne jegliche Privatsphäre. Die meisten von uns bekommen kein Bargeld, Continue reading ‚Niedersächsische Flüchtlingeskonferenz in Hannover,‘