Nach Deutschland zurückgeholt

Der Spitzenschüler Jamal Sadkhyan wurde abgeschoben, durfte aber nach dem beherzten Einsatz von Schule und Freunden wieder einreisen.

Wenn die Innenminister dieser Tage über ein mögliches Bleiberecht für gut integrierte Minderjährige diskutieren, dann müssten sie eigentlich Jugendliche wie Jamal Sadkhyan vor Augen haben. Der Zehntklässler aus dem hessischen Eschwege ist Einserschüler, gibt ehrenamtlich Hausaufgabenhilfe und leitet eine Mädchen-Fußball-AG. Die Hertie-Stiftung nahm den Jahrgangsbesten der Anne-Frank-Schule im September 2009 in ihr Start-Stipendien-Programm für Schüler mit Migrationshintergrund auf. Hessens Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) nannte ihn und andere Stipendiaten damals „eine Bereicherung für die Gesellschaft“, auf die Deutschland nicht verzichten könne.  http://bit.ly/dwJGXS


Viele Grüße

0 Responses to “Nach Deutschland zurückgeholt”


  • No Comments

Leave a Reply