Studentin Ohne Sprachkurs droht Abschiebung

Göttingen/Lüneburg (dpa/lni) Dezember 07.

Wer ohne Deutschkenntnisse als Ausländer zum Studium in dieBundesrepublik kommt, muss in der Regel innerhalb von zwei Jahren einen Sprachkurs absolvieren. Sonst verfällt die Aufenthaltserlaubnis. Das hat das Oberverwaltungsgericht Lüneburg entschieden und einen Beschluss des Verwaltungsgerichts Göttingen bestätigt (8 ME 292/19). Die Klägerin, die 2007 eine Aufenthaltserlaubnis bekommen hatte, wollte Rechtsschutz gegen die drohende Abschiebung erhalten. Sie habe noch keinen Sprachkurs begonnen, weil sie 2008 ein Kind bekommen habe. Das OVG ließ dies nicht als Ausnahmegrund für eine längere Aufenthaltserlaubnis gelten.

Nachrichten von http://bit.ly/eXa2H9

0 Responses to “Studentin Ohne Sprachkurs droht Abschiebung”


  • No Comments

Leave a Reply